Herr Brahms und der rote Igel


Rokokosaal im Kloster Kamp
Mittwoch, 15. März 2017
9 Uhr und 11 Uhr

Ein szenisches Kinderkonzert von Karl Böhmer.
Für und mit den Vorschulkindern der Kamp-Lintforter Kindertagesstätten

Das ist die Geschichte des Komponisten Johannes Brahms.
Er wurde in Hamburg geboren und spricht wie Käpt'n Blaubär - jedenfalls in dem Konzert "Herr Brahms und der rote Igel".
Herr Brahms ist übrigens immer mürrisch. Nur wenn ihm Kinder begegnen, wird er freundlich und verteilt Bonbons. Mit dabei ist immer sein roter Igel.
Als der eines Tages verschwindet, wird Herr Brahms immer trauriger. Gottlob hat er einen Freund, den Dr. Theodor Billroth. Der Arzt erzählt, wie der berühmte Komponist und der Igel zu Partnern wurden.Gemeinsam mit den Kindern und den beiden Musikern macht er sich auf die Suche nach dem Igel – ob der wohl wieder auftaucht?