Nitzan Bartana, Violine

wurde 1989 in Jerusalem geboren und erhielt als Fünfjährige den ersten Violinunterricht, zunächst von ihrem Großvater.
Von 2002 bis 2012 studierte sie mit einem Vollstipendium bei Yair Kless in Tel Aviv und Granz, wo sie 2012 mit dem Bachelor abschloss. Zusätzlich erhielt sie den Würdigungspreis der Kunstuniversität Graz 2012. Ihren Master of Arts erwarb sie zwischen 2013-2015 bei Rainer Kussmaul an der Musikhochschule Freiburg sowie ihr Post-Graduate-Diplom bei Rainer Schmidt am Mozarteum Salzburg.
Nitzan Bartana erspielte weltweit zahlreiche Auszeichnungen und Preise bei internationalen Wettbewerben, so zum Beispiel Marteau Wettbewerb, InternationalerViolinwettbewerb Freiburg, Wieniawski-Wettbewerb Lublin, Lipizer Violinwettbewerb Italien, den Publikumspreis des renommierten "Aviv" Wettbewerbs in Tel Aviv und den Bärenreiter-Urtext-Preis 2014 des Internationalen Bach Violinwettbewerbs in Leipzig. Sie war Stipendiatin der "America-Israel Cultural Foundation”, der Villa Musica und Live-Musik-Now-Yehudi Menuhin Stiftung.
Ihr Debüt als Solistin gab Nitzan im Alter von 10 Jahren und trat darauf folgend als Solistin mit unterschiedlichen Orchestern, wie beispielsweise dem Israel Philharmonic Orchestra, mit dem sie 2008 zusammen mit Pinchas Zuckermann einen Auftritt in der Carnegie Hall in New York hatte, dem Jerusalem Radio Symphony Orchestra, dem Haifa Symphony Orchestra, dem Buchman-Mehta Symphony Orchestra und vielen anderen mehr auf.
Nitzan Bartana wurde zu verschiedenen Festivals eingeladen, darunter Max-Reger-Tage, Schubertiade Tamba Festival Japan, Jerusalem International Chamber Music Festival, Orpheus Festival Wien, Musica Mundi Festival, Kfar Blum Festival und St.Gallen-and-Eggenberger-Schlosskonzerte-Festival Österreich.
Sie konzertierte in Recitals und Kammermusikensembles in Israel, Europa, USA und Japan, zusammen mit so renommierten Musikern wie Zubin Mehta, Pinchas Zukerman, Jean-Guihen Queyras, Markus Schirmer, Marie-Luise Neunecker, Guy Braunstein, Mihaela Martin, Alexander Hülshoff, Roglit Ishay und Nils Mönkemeyer.
Seit 2009 ist Nitzan Bartana ein ständiges Mitglied des West-Eastern-Divan Orchestra unter Maestro Daniel Barenboim.