Herzlich willkommen zum
15. Kinder- und Jugendmusikfestival Kloster Kamp!

Ein Cello erzählt aus seinem Leben


 
Eine musikalische Abenteuergeschichte von Karl Böhmer und Alexander Hülshof


Alexander Hülshoff, Violoncello
Ilona Christina Schulz als Cello

Ganz schön alt, so ein Cello - aber man sieht’s ihm gar nicht an! 1691 wurde es gebaut, von einem Maestro im fernen Mailand. Wie es von da erst nach Rom kam, dann nach Neapel, wie wunderbar es gespielt wurde, besonders vom “dicken Giovanni”, wie es sich in Berlin erkältete und in Bergamo vergessen wurde – das alles könnt Ihr erfahren, wenn Ihr dem Cello zuhört. Es erzählt aus seinem bewegten Leben, vom Tango in Argentinien, vom Walzer in Wien, von den feurigen Ungarn. Und es wird gespielt, wunderschön gespielt von Alex, seinem jetzigen Besitzer. Der hat seine Freundin Ilona einge- laden, die in die Rolle des Cellos schlüpft. Und es darf getanzt werden, dass sich die Balken biegen.